VAB hat zwei neue Ehrenmitglieder

 

Ausreichend Geduld bewiesen die 91 Mitglieder der Vereinigung Alt-Brettheim (VAB), die sich zur Mitgliederversammlung in der Vogtey eingefunden hatten, denn die Bearbeitung der umfangreichen Tagesordnung beanspruchte zweieinhalb Stunden.

In seinem Geschäftsbericht nach Begrüßung, Regularien und Totenehrung ging der erste Vorsitzende Peter Dick auf das bestens gelungene Peter-und-Paul-Fest 2018 sowie die allseits gelobte Beteiligung am „europäischen Kulturerbejahr“ im September ein.

Im Hinblick auf die geplante Bebauung des Sporgassenparkplatzes verwies er auf die Kriterien für eine sinnvolle Alternativlösung, die er zusammen mit Gerhard Franck bereits 2012 der Stadtverwaltung und dem Verkehrsausschuss vorgestellt hatte. Kurz ging er auf die Datenschutzgrundverordnung und zwei Arbeitskreise (Struktur der VAB und Umsetzung der Schwarzerdt-Chronik) ein und bedankte sich am Ende seines Berichts bei allen Aktiven, Helfern und Unterstützern.

Es folgten die Kurzberichte der drei Bereichsvorstände Bürgerwehr, Fanfarenzüge und mittelalterlicher Arbeitskreis (MAK). Ausführlich ging Schatzmeister Alex Kempf auf das erfreuliche Ergebnis des letztjährigen Fests ein und präsentierte eine Übersicht über Einnahmen und Ausgaben. Hierzu ergaben sich im Gegensatz zu den vorausgegangenen Berichten einige Nachfragen. Das Ergebnis der Kassenprüfung trug Holger Müller vor; er bescheinigte dem Schatzmeister eine exakte und verantwortungsbewusste Kassenführung.

Nachdem alle Berichte vorgetragen waren, konnte man zur Entlastung der Vorstandschaft schreiten. Diese nahm Oberbürgermeister Martin Wolff vor. Er konnte volle Zustimmung ohne Gegenstimmen und Enthaltungen feststellen und dankte der Vorstandschaft im Namen der versammelten Mitglieder für eine tadellose Arbeit.

Danach hieß es Abschied nehmen von Helga Bischoff als zweiter Vorsitzender und von Alex Kempf als Schatzmeister, da beide für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung standen. Peter Dick würdigte die erhebliche Einsatzbereitschaft beider Scheidenden und überreichte Präsente. Außerdem bat er die anwesenden Mitglieder, Helga Bischoff zum ersten weiblichen Ehrenmitglied der VAB zu ernennen. Dies führte zu einem anhaltenden und zustimmenden Beifall der Versammelten. Die davon überraschte Geehrte bedankte sich bewegt. Auch Alex Kempf dankte für das ihm entgegengebrachte Vertrauen und die Unterstützung durch das Kassenteam und rief dazu auf, sich weiter aktiv zum Wohle des Peter-und-Paul-Fests einzubringen.

Im Anschluss an die Verabschiedungen bat Peter Dick die Versammlung, auch Erich Böckle für 55 ehrenamtlich tätige Jahre als Kassier, Organisator des Vergnügungsparks und Leiter der Hauptkasse zum Ehrenmitglied der VAB zu ernennen. Diesem Antrag wurde – wie schon bei Helga Bischoff – einstimmig stattgegeben.

Nun standen Neuwahlen an. Für das Amt der zweiten Vorsitzenden kandidierte Sibille Elskamp; für das des Schatzmeisters kandidierte Jürgen Bischoff. Weitere Bewerber traten nicht an. Nach der Vorstellung beider Kandidaten folgten die Wahlen geheim und in getrennten Wahlgängen. Mit jeweils hohen Zustimmungsraten wurden beide in ihr neues Amt gewählt und nahmen unter dem Beifall der Mitglieder ihre Wahl an. Bestätigt wurde außerdem Rudolf Heß in seinem Amt als Bereichsvorstand Bürgerwehren.

Als von der Vorstandschaft bestellter Datenschutzbeauftragter stellte sich nach den Wahlen Marco Dietrich vor. Er erläuterte seinen Aufgabenbereich und umriss kurz die Notwendigkeiten, welche sich aus den neuen Regelungen für die VAB, die Vereine und Gruppen sowie die Mitglieder ergeben. Auch bot er an, bei anstehenden Fragen zur Verfügung zu stehen.

Über den derzeitigen Stand des seit kurzem von Peter Brunner moderierten Arbeitskreises „Struktur“ informierte Jürgen Bischoff.

Da keine Anträge eingegangen waren, gab es noch Hinweise zur Abgabe von Ehrungsvorschlägen (bis spätestens 15. Mai) und zum Redaktionsschluss für Pressemitteilungen (bis spätestens 30. April), sowie eine Information von Holger Müller über Bauarbeiten auf dem Bahngelände unter teilweiser Nutzung des Fundusgeländes der VAB an der Schießmauer.

Für das geduldige Ausharren und die aktive Beteiligung dankte abschließend der erste Vorsitzende und schloss eine insgesamt ruhige und von gegenseitiger Zustimmung geprägte Mitgliederversammlung.

Die Vorstandschaft 2019
Newsletter
Ja, ich möchte "Die Trommel" kostenlos und unverbindlich erhalten.