Ehrungsabend 2021 (DREI auf einen Streich)!

 

Da unser Ehrungsabend 2020 leider ausfallen musste, haben wir in 2021 auch die Ehrungen für 2020 nachgeholt.
Alle Gruppenehrungen werden beim kommenden Fest nachgeholt.

 

© Thomas Rebel

Ehrenbürger der Stadt Bretten

Peter und Paul sind nun Ehrenbürger!

Gemäß Paragraf 22 der Gemeindeordnung kann eine Gemeinde für besondere Verdienste das Ehrenbürgerrecht verleihen. Es ist die höchste Auszeichnung die eine Gemeinde verleihen kann. Entsprechend sparsam wird mit dieser besonderen Ehrenbezeugung umgegangen. Peter Dick ist seit 1853 erst die zwanzigste Person, die das Ehrenbürgerrecht verliehen bekam. Er reiht sich damit ein in eine Reihe  so klangvoller Namen wie Nikolaus Müller, Alfred Neff, Alfred Leicht und Otto Beuttenmüller. Die letzte Ehrenbürgerwürde wurde 2010 dem scheidenden Oberbürgermeister Paul Metzger verliehen. Somit tragen die beiden aktuell lebenden Ehrenbürger die Vornamen Peter und Paul.

Unsere Geehrten!

Für mindestens 15 Jahre Mitwirkung bei unserem Fest überreichen wir die Ehrennadel in Bronze an:

Mitglieder von Albrecht Schedels Fähnlein e.V.
Philip Hausner, Sören Barthelmes, Nadine Appich, Martin Appich, Rebecca Hufnagel, Gernot Wörner

Mitglieder der Patrizier:
Leoni Adler, Uli Adler, Ewald Biela, Daniela Biela, Constanze v.d.Heyde-Frey

Mitglieder der Seifensieder
Felix Kern und Max Kern

Mitglieder der Bogenschützen
Daniel Pawlowski

Mitglieder des Gramboler
Michaela Berger, Friedrike Körner, Rudi Körner, Matthias Loidold, Simon Spengel, Siggi Springer, Andrea Springer, Tilo Steinke, Christian Vincon, Silvia Pfister

Mitglieder der Brettener Artillierie
Jutta Kehrwecker, Hans Kehrwecker, Gabriela Kellner, Michael Lazari, Frank Siegrist, Pia Baumann, Tanja Drapal, Anja Drapal-Schwarz, Markus Höger, Laura Janzer, Sylvia Mutter

Mitglieder der Bauerngruppe:
Jens Hörig, Benjamin Müller, Mathias Müller, Michael Nöltner, Sieglinde Rausch, Brigitte Schick, Hans-Werner Schick, Rita Wyrobek

Mitglieder der Stadtwache
Claudia Heiler, Ariane Kleiber, Corinna Kögel, Nicole Kögel, Frank Merkel, Vera Veitel

 

Für mindestens 25 Jahre ehrenamtliche Beteiligung am Peter-und-Paul-Heimatfest erhalten die Ehrennadel in Silber:

Mitglieder von Albrecht Schedels Fähnlein e.V.
Monika Herzberger

Mitglieder der Gramboler:
Kerstin Springer

Mitglieder der Historischen Bürgerwehr Bretten e.V.
Uwe Drabek, Klaus Böhm

Mitglieder der Seifensieder:
Heike Aschenbrenner, Markus Aschenbrenner, Helga Rothfuß

Mitglieder der Kraemer & Halunken:
Veronika Kirchgäßner

Mitglieder der Brettener Artillierie:
Wolfgang Lauerer, Ralf Obreiter, Inge Dorn, Rosemarie Drapal, Sabine Janzer, Thomas Schühly

Mitglieder der Bauerngruppe:
Caroline Kley, Ursula Kößler

Mitglieder der Stadtwache
Michael Veith, Petra Lein, Thomas Heiler

 

PETER-UND-PAUL-MEDALLIE IN SILBER
Für besondere Verdienste verleiht die Vereinigung Alt-Brettheim die Peter-und-Paul-Medaille in Silber an Mitglieder und Mitwirkende, die neben ihrer regelmäßigen Beteiligung am Peter-und-Paul-Fest zusätzlich für besondere Aufgaben in verschiedenen Bereichen oder innerhalb der Vorstandschaften der einzelnen Vereine und Gruppen seit mehreren Jahren verantwortlich sind.

Frau Ute Adler ist seit 15 Jahren Tanztrainerin bei den Patriziern und verantwortlich für die Auswahl der Musikstücke und die Choreographie. Außerdem organisiert sie die Tanzauftritte der Gruppe innerhalb Brettens und in über 20 anderen Städten.

Günther Gropp ist seit 30 Jahren aktiv bei der Schmiedegruppe Georg Schwarzerd und mitverantwortlich für deren Aufbau und Weiterentwicklung. Außerdem war er maßgeblich an der Organisation des Trosses im Jubiläumsjahr 2004 beteiligt und hat so manche kostenlose Waffenreparatur für die aktiven Peter und Pauler durchgeführt.

Im Jahre 1988 trat Michael Janzer der Gruppe Balduff bei und wirkt seither beim Peter-und-Paul-Fest mit. 2005 entstand aus Balduff die Brettener Artillerie 1504, in deren Vorstand er seit mehr als 10 Jahren tätig ist. Er war dabei für die Weiterentwicklung der Gruppe mitverantwortlich.

Seit 1996 wirkt Dr. Heiko P. Wacker, vielen besser bekannt als „Hordich“, zunächst bei den Landsknechten aktiv beim Fest mit und ist seit 2005 zusätzlich im Vorstand der Brettener Artillerie. Er betreibt viel Grundlagenforschung für die Gruppe und hat dabei so manchen geschichtlichen Hintergrund zu Tage gefördert.

Alexander Kerres ist Hauptorganisator der Bauerngruppe und seit 2005 im Vorstand des Vereins. Seit 2018 gehört er zum Marktmeisterteam der VAB, dass er ab 2015 bereits mit schriftlichen Arbeiten unterstützt hat. Außerdem ist er für das Transportwesen der Bauerngruppe zuständig.

Die Öffentlichkeitsarbeit ist ein wichtiger Baustein der Marketingarbeit der VAB. Da sind Menschen mit Fach- und Sachwissen gefragt. Michael Fritz ist seit 2006 maßgeblich an den Festbeilagen der Presse beteiligt und hat seither ungezählte Berichte. Seit mindestens 2009 gehört er unserer Marketinggruppe an und ist ein wichtiges Bindeglied zur örtlichen Presse.

Wichtig für das Gelingen des sonntäglichen Festzuges ist nicht nur eine detaillierte Planung des Ablaufs und der Reihenfolge der einzelnen Gruppen, sondern auch die Begleitung des Zuges durch die ehrenamtlichen Ordner. Im Blick haben diese dabei sowohl den reibungslosen Verlauf als auch die Gefahrenabwendung für die zahlreichen Besucherinnen und Besucher, vor allem der Kinder. Per Funk sind die Ordner dabei mit dem Festzugsleiter verbunden. Diesem obliegt die Gewinnung der Ordner, ihre Einweisung und Ausstattung sowie die Einteilung der Aufsichtsbereiche. Nach Werner Reinacher hat Markus Gerweck diese Aufgabe übernommen und sorgt Jahr für Jahr für einen weitgehend unfallfreien Verlauf. Für sein langjähriges Engagement in diesem wichtigen  Amt wird Markus Gerweck heute mit der Medaille in Silber ausgezeichnet.

 

EHRENNADEL IN GOLD

Mit der Ehrennadel in Gold werden Mitglieder und Mitarbeiter ausgezeichnet, die mindestens 50 Jahre aktiv am Peter-und-Paul-Fest mitgewirkt oder sich in hohem Maße über viele Jahre hinweg im Ehrenamt Verdienste bei der Vorbereitung und Durchführung unseres historischen Peter-und-Paul-Festes erworben haben.

Bereits in seiner Zeit als ehrenamtlicher Kommandant der FFW lagen Werner Baumann gute Beziehungen zur VAB sehr am Herzen. So war es nach seinem Ausscheiden aus diesem Amt keine große Überraschung, dass er seine Bereitschaft anbot, in der Organisation tatkräftig mitzuhelfen. Zu unserer Freude übernahm er als Nachfolger unseres Ehrenmitglieds Erich Böckle die schwierige Aufgabe eines Marktmeisters für den Vergnügungspark. Die jährliche Sichtung der eingegangenen Bewerbungen um einen Stellplatz, die Auswahl und Vertragsgestaltung mit entsprechenden Kontrollen, die Erstellung eines Standplatzplanes unter Berücksichtigung der jeweiligen Vorgaben, die Regulierung von Auf- und Abbau. Dies und noch mehr gehörte in seinen Aufgabenbereich, den er Jahr für Jahr engagiert und verantwortungsbewusst ausübte. Erschwerend ist dabei die permanente Ankündigung zu nennen, das der Platz wohl im Folgejahr nicht mehr zur Verfügung stehen würde. Dies schwächte seine Position bei den Verhandlungen über die Standplatzgelder in erheblichem Umfang. Nicht deshalb sondern aus gesundheitlichen Gründen hat Werner Baumann gebeten, ihn von diesem Amt zu entpflichten. Wir kommen dieser Bitte nach und wollen heute seine jahrelange Einsatzbereitschaft mit der VAB-Nadel in Gold würdigen.

Mit der VAB-Nadel in Gold wollen wir heute auch Annette Franck auszeichnen. Sie ist seit Jahren unsere absolute Expertin im IT-Bereich. Zu ihrem verdienstvollen Einsatz gehört beispielsweise die immer wieder gelobte Homepage der VAB, die sie nicht nur eingerichtet hat, sondern auch pflegt und gewissenhaft auf dem Laufenden hält. Zustimmung erfährt sie auch für die Posts auf Facebook und Instagram, besonders bei der Gestaltung des virtuellen Fests im vergangenen Jahr. Viele Besucher/innen des Fests in den letzten Jahren haben sich außerdem sehr lobend über die von ihr gestaltete Fest-App geäußert, die das gesamte Festprogramm mit vielen Details und Hinweisen beinhaltet. Zu nennen ist weiterhin die Erstellung einer umfangreichen Datenbank, von der sowohl Funktioner und Gruppen als auch Behörden profitieren. Schließlich ist Annette auch bei der Erstellung der PuP-Karten engagiert, und wenn es bei der Hard- oder Software einmal klemmt, eilt sie gerne zur Hilfe herbei. Die VAB-Nadel in Gold wird Annette Franck deshalb heute als Zeichen unseres Dankes  überreicht.

Martin Rothfuß war mit 9 weiteren Personen im Jahre 1989 Mitbegründer der Seifensieder Gruppe und im Jahre 2002 Gründungsmitglied des Seifensieder e. V. Bretten. Von Anfang an ist er Vorsitzender und vertritt den Verein im MAK. und in verschiedenen Arbeitsgruppen tätig, seit 2017 ist er MAK-Beirat. 1962, da war ich noch in der Planungsphase, nahm er erstmals am Kinderumzug teil und hat in den zurückliegenden Jahren unterschiedliche Aufgaben am PPF wahrgenommen. Zusammen mit dem MAK Beirat erstellte er das Konzept für das Fest zum „Europäischen Kulturerbe“ im September 2018 in der Fußgängerzone. Weiterhin ist er aktiv bei der Musterung der Handwerker und wehrhaften Bürger auf dem Viehmarktplatz sowie bei den Spielszenen auf dem Marktplatz, z. B. Kriegsrat und Ratssitzung als Vertreter der Handwerker. Martin Rothfuß erhält für seinen langjährigen engagierten Einsatz die Ehrennadel in Gold.

Seit mehr als 50 Jahren ist Thomas Rothfuß beim Peter-und-Paul-Fest dabei, seine erste Mitwirkung war im Jahre 1967 und er ist bei den Schäfern und der Brettener Artillerie aktiv. Er war Mitorganisator des 1. Schäferstübles 1979 im Rohbau des Geschäftshauses Bauch in der Melanchthonstraße und mehrmaliger Umzüge, bis 1989 das Schäferlager auf dem Rathausvorplatz fest eingerichtet werden konnte. Nebenbei hat er die Musikgruppe „Die Schäfer“ mitbegründet.

 

Leo Vogt, er ist Mitbegründer des MAK. Jahrelang einer seiner Sprecher. Das Konzept zum Jubiläumsjahr 2004 stammt nicht zuletzt aus seiner Feder, die er dafür bereits seit 2002 geschwungen hat. Er hat die Chronik des Georg Schwatzerdt übersetzt. Garküche gegründet, die aus dem franz. Tüchlein hervorging. 30 Jahre ist er auf dem Fest, davon 25 Jahre am jetzigen Standort in „seiner“ Garküche. Über deren Rezepte er ein Kochbuch geschrieben hat. kochen braten backen im Mittelalter. In der Erstauflage irgendwo JWD, in der zweiten in einem Brettener Verlag. Wir verraten, von wegen Produktplatzierung, aber nicht, in welchem. Das Luther-Melachthon-Kochbuch. Jedenfalls die ISBN-Nummer lautet … seis drum. Stimmt das? Jedes Jahr über 10000 Bürgersuppen, unentgeltliche Ausgabe (spendet/bezahlt die Gruppe)? Sogar im C-Jahr 2021. Da erfolgt die Ausgabe am P+P-Samstag auf dem Wochenmarkt auf dem Marktplatz, hygienisch korrekt abgefüllt im Glas, für Fleischfresser und für Pflanzenfresser, weieder für umme, so lange der Vorrat reicht.
Er hat in vielen, vielen VAB-Arbeitskreisen mitgearbeitet. Bis 2020 war er Mitglied der VAB Marketinggruppe, der er noch immer verbunden ist. Und er ist Sponsor der VAB. Ich zitiere: „Vorgefertigte Meinungen sind nicht seine Sache, mag keine Einschränkungen beim Denken und wird daher oft als Querulant bezeichnet, was ihn nicht ärgert, sonder eher anspornt.“ Ausgezeichnet. Das wird ausgezeichnet. Mit der Nadel in Gold.

Dieter Petri:
Er trat im Jahre 1975 in die Brettener Bürgerwehr ein, wo er zunächst als Infanterist und später im Spielmannszug tätig war. 1989 wurde er zum zweiten Vorsitzenden und 1994 zum ersten Vorsitzenden gewählt. Dieses Amt übt er bis heute aus. Vor nunmehr 5 Jahren übergab Rudolf Heß an ihn die Funktion des Kommandanten der Bürgerwehr Bretten und seit kurzer Zeit wurde er auch mit dem Amt des stellvertretenden Landeskommandanten betraut.
Jahre lang war er als Mitarbeiter der Sparkasse bei der Abrechnung der Festgelder eingespannt.

Hinzu kommt sein Amt als Schriftführer in der VAB-Vorstandschaft, das er inzwischen seit 31 Jahren innehat. Unter anderem ist er dabei mit dem Erstellen von Protokollen und Peter-und-Paul-Karten zuständig, dem Führen der Mitgliederliste und der Organisation der Ehrungen sowie der Regelung der Vogtey-Schließanlage oder der Abrechnung mit der Gema, um nur einiges zu nennen.

Dieter Petri hat sich damit in mehrfacher Weise um das Fest und die VAB verdient gemacht. Ich freue mich, ihm als Zeichen der Anerkennung die VAB-Nadel in Gold überreichen zu dürfen.


SONDEREHRUNGEN
Mit Sonderehrungen möchten wir Personen und Mitarbeiter auszeichnen, die durch ihr persönliches Engagement zum Gelingen unseres Peter-und-Paul-Festes beitragen. Sie leisten in besonderem Maße innerhalb der „Peter-und-Paul-Familie“ wertvolle und unbürokratische Arbeit.

Gerhard Franck: Für den Sohn von VAB-Gründungsmitglied Anneliese Franck war von vornherein klar, dass er aktiv am Peter-und-Paul-Fest teilnehmen würde. Seine erste offizielle Funktion übernahm er 1983, als er zum Kassierdienst eingeteilt wurde. Drei Jahre später wurde er zum Schatzmeister der VAB gewählt. Zu diesem Amt gehört unter anderem die Finanzierung des Fests einschließlich sämtlicher steuerrechtlicher Fragestellungen. Des Weiteren Spendenbeschaffung und Sponsorenbetreuung, Klärung von Versicherungsfragen sowie Absprachen mit Dem THW und dem Feuerwerker. Hervorzuheben ist auch sein Einsatz bei Erwerb, Sanierung und Erweiterung unseres Vereinsgebäudes „Vogtey“, der Erwerb des Fundusgeländes sowie der Verlagerung des Kassenbereichs. Nach 29jähriger Tätigkeit übergab Gerhard Franck sein Amt an Alex Kempf und wurde für seine Verdienste mit der VAB-Goldnadel sowie der Verleihung der Ehrenmitgliedschaft ausgezeichnet. Er blieb aber weiter aktiv und engagierte sich als Organisator der Marketinggruppe, als einer ihrer Sprecher sowie als Mitglied des Kassenteams. Für seine langjährige Einsatzbereitschaft wird Gerhard Franck heute mit einem Sonderpreis ausgezeichnet.

Die Bürgerwehr zeichnete ihre langjährigen Mitglieder mit dem Treuedienstehrenzeichen des Landesverbandes der Bürgerwehren und Milizen aus. Tanja Schäfer und Klaus Böhm (25 Jahre), Jürgen Huber und Uwe Schönbeck (40 Jahre), Günter Seel und Harald Römer (50 Jahre) sowie Günter Arnold und Otto Burghard für sagenhafte 70 Jahre aktive Dienstzeit.

Träger der Ehrennadel in Gold

© Michael Fritz
Thomas und Martin Rothfuß, Annette Franck, Leo Vogt (von links) und Dieter Petri (rechts). Es fehlt: Dieter Baumann. Gerhard Franck (2.v.r.) erhielt eine Sonderehrung.

 

Ihnen allen gilt unser Dank für Ihr außergewöhnliches Engagement!

Newsletter
Ja, ich möchte "Die Trommel" kostenlos und unverbindlich erhalten.